Tamara Thomsen

Geburtsdatum: 24.09.1982

Geburtsort: Hildesheim

Beruf: Sportpsychologin, Wissenschaftlerin und Dozentin an der Uni Hildesheim

Ausbildung:

  • Zurzeit in Ausbildung zur Systemischen Beraterin am NIS Hannover
  • Sportpsychologin, gelistet als Expertin des Bundesinstituts für Sportwissenschaft (BISp)
  • Promotion (Dr. phil.), Universität Hildesheim in Psychologie
  • Master of Science, Pädagogische Psychologie, Universität Hildesheim
  • Bachelor of Arts, Pädagogische Psychologie, Universität Hildesheim

Sportlicher Hintergrund:

Schon seit Kindesbeinen ist Tamara im Hobby- und Leistungssport aktiv (z.B. Ballett, Schwimmen, TaeKwonDo, Tennis, Snowboard, Ski, Judo), 2011 kam sie zum Kraftdreikampf, und von 2013 bis 2018 startete sie als Nationalkadermitglied auf internationalen Wettkämpfen. Ihren größten Erfolg erzielte sie auf der Weltmeisterschaft 2017 in Minsk, von der sie mit einer Silbermedaille in der Kniebeuge und dem vierten Platz in der Totalwertung zurückkehrte. Die mehrfache deutsche Meisterin hält außerdem einige Deutsche Rekorde und konnte in den letzten Jahren mehrere Medaillen von den Europameisterschaften mit nach Hause bringen.

 

Bestleistungen im KDK

449kg @72kg (166,5kg|92,5kg|190kg)

432,5kg @63kg (162,5kg|90kg|180kg)

Hobbies: Powerlifting, Inlineskaten, Lesen, Essen, Freunde treffen, Reisen