In der vergangenen Woche war die Powerlifting Academy zum ersten Mal zu Gast bei der FIBO. Eingeladen wurden wir von Eleiko, dem Team Insanity sowie Dr. Bein. Begleitet hat mich Marie Hauschild, die mal wieder ein paar nette Impressionen einfangen konnte und weiteres Material für das Imagevideo unserer Academy sammeln konnte.

Am ersten Tag der Messe durften wir das brandneue Eleikomaterial beim FIBO-Showdown zum Glühen bringen. Über den Tag verteilt habe ich für Eleiko drei Workshops zu den Themen Squats & Deadlifts auf der riesigen Trainingsfläche durchgeführt. Eine geile Aktion von Nike war es den Teilnehmern der Workshops ihre neuesten Gewichtheberschuhe zur Verfügung zu stellen – da man verständlicherweise als Messebesucher keine Beugeschuhe dabei hat 🙂

Hier sieht man mich mit YouTuber und Personal Trainer Johannes Luckas. Hier findet man einen Ausschnitt vom Interview mit ihm.

Am zweiten Messetag gehörte die Trainingsfläche meinem Kollegen Oliver Caruso – ein Name den sicherlich alle Kraftsportfreunde kennen. Spitzenathlet und ehemaliger Bundestrainer im Gewichtheben, ein großer Förderer der Special Olympics Sportler und dabei auch noch sehr sympathisch.

Beim Team Insanity hatte ich einen zwei Stunden Slot für die Themen Squats & Bench Press. Da das Interesse ziemlich groß war und das Showbankdrücken mit Weltrekordhalter Kevin Jäger ausgefallen war, konnte ich den Slot spontan bis zum nächsten Programmpunkt, den Special Olympics Sportlern, verlängern und somit auch das Kreuzheben erklären und auf der Insanity Bühne korrigieren.

Das Team Insanity unterstützte meine Workshops tatkräftig, wie man auf den Bildern unschwer erkennen kann.

Nach längerer Zeit konnte ich dann endlich wieder die Special Olympics Sportlern anfeuern – sie zeigten auf der Bühne wieder einmal wie geil Inklusion sein kann. Wie sooft war es ein Wettkampf mit vielen Emotionen auf der Bühne. Stärster Heber des Tages wurde dann Peter Pätsch, der auch schon auf der Powerlifting Challenge das Special Olympics Kreuzheben im vergangenen Jahr für sich entscheiden konnte.

Nach der SOD Show durften ich neben meinem langjährigen Teamkollen und Sportfreund, Andy Elvis Dörner – besser bekannt als Dr. Bein, die Public Challenges des Team Insanity bewerben. Da kommen dann einfach ein paar zwarte Mädels auf die Bühne und ziehen mal eben 160-175kg, weil man sie einfach dazu animiert hat. Bei den Männern scheiterte ein Zuschauer äußerst knapp an 300kg. Als das Insanity Team ihn fragte, warum er denn auf die Bühne gegangen ist, antwortete er: „Weil Eure Show geil ist – ich wollte Euch einfach unterstützen!“

Gegen Abend hatten dann meine Stimmbänder genug – wir traten die Heimreise an und nutzen auch hier wieder die Zeit um weiteres Filmmaterial zu sammeln. Seid gespannt – bald kommt das Video dazu.

Kräftige Grüße

Euer Headcoach