Zu Gast in Klötze bei der 2. Runde der Bundesliga Kraftdreikampf

Am vergangenen Samstag ging es nach Klötze. In dieser Runde war ich selbst nicht am Start sondern als Coach zusammen mit Jonny Heimerl und Nick Lieberknecht beim SaV Erfurt eingeteilt.

Für den Schwerathletik Verein gingen Sascha Stern, Oleg Gerats, Matthias Scholz und als einzige Dame der Begegnung, Marie Hauschild, an den Start.

Für den Vereinschef „Matze“ war der letzte Kraftdreikampf fast ein ganzes Jahr her aufgrund einer hartnäckigen Verletzung. Er konnte neue Bestwerte aufstellen mit 300kg in der Kniebeuge, 230kg im Bankdrücken und 260kg im Kreuzheben steuerte er 790kg und somit 439 Punkte zum Mannschaftsergebnis bei.

Sein Massebruder Oleg Gerats konnte zwar in der Kniebeuge erstmalig 7 rote Scheiben pro Seite beugen, doch im Bankdrücken meinte es die Schwerkraft nicht mehr gut mit ihm und er scheiterte dreimal an 252,5kg. Für Oleg ist nun die Equipped-Saison beendet und die Planung wird auf die DM Classic ausgelegt. Back to the roots und fleißig an den Basics arbeiten stehen auf dem Programm.

Marie zeigte eine sehr starke Leistung nach dem DM-Fail und konnte starke Punkte in das Teamergebnis einbringen. Sie beugte 205kg, drückte 110kg und hob 165kg.

Stärkster Heber des Teams war Sascha Stern. Mit acht gültigen Versuchen zeigte er einen sehr sauberen Wettkampf. Mit 275kg in der Kniebeuge, 210kg im Bankdrücken und 260kg im Kreuzheben, erkämpfte der nur 86kg schwere Sportfreund starke 487 Punkte für unseren Verein.

In der Summe konnten wir uns mit 1397 Punkten knapp in dieser Begegnung durchsetzen. Zweiter wurde der KBV Bautzen mit 1381 Punkten. Der ausrichtende Verein konnte sich knapp dahinter mit 1367 Punkten platzieren. Die Kampfgemeinschaft Magdeburg-Schönebeck kam auf 1164 Punkte.

Stärkster Bautzener war Nico Ziegler mit 468 Punkten – nicht einmal einen Punkt dahinter kam Marcus Böttger auf Rang zwei.

Stärkster Heber der Heimmannschaft war „Piccolo“ (Thomas Korell) mit 477 Punkten. Der „Riese“ Jan Grigat brachte gute 459 Punkte mit ein. Auch Patrik Lösel wusste zu gefallen. Er befindet sich gerade im Aufbau auf seinen ersten internationalen Einsatz (Jugend EM). Gute 685kg und somit 431 Punkte steuerte dieser junge Sportler mit bei.

Magdeburg stellte ein sehr junges Team. Mit 404 Punkten wurde Thomas Ranft stärkster Heber des Teams.

Somit ergeben sich in der Staffel Nord nun folgende Platzierungen:

  1. SV Motor Barth 2990 Punkte
  2. SaV Erfurt 2851 Punkte
  3. VfB Klötze 2739 Punkte

Es bleibt spannend spannend, wer ins Finale einziehen wird.

Die Bedingungen in Klötze waren einer Bundesliga würdig. Sowohl an Platz, Nahrung und Sicherheit mangelde es nicht. Großes Lob an das Scheibensteckerteam, welches aus klötzer Nachwuchssportlern bestand. Top Leistung!!! Weiter so Günter und Jan – Ihr macht eine tolle Vereinsarbeit.

Wir kommen gerne wieder!!

Euer Headcoach

Fotos: Natalie Heimerl